Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe A
  • Ameisen in der Mietwohnung (29.09.2016)

    Zum Artikel „Ameisen in der Mietwohnung (29.09.2016)“
    Eine Mietminderung kommt nur dann in Betracht, wenn Ameisen in größerer Zahl auftreten und hierdurch die Möglichkeit zur Nutzung der Wohnung erheblich eingeschränkt wird. Zudem darf der Mieter den Ameisenbefall nicht selbst verschuldet haben.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe B
  • Bestellerprinzip beim Immobilienmakler = Kein Provisionsschmerz = Provisionsfrei (16.06.2014)
Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe D
  • Dramatische Preissteigerungen bei Mietwohnungen in Braunschweig (23.04.2013)

    Zum Artikel Dramatische Preissteigerungen bei Mietwohnungen in Braunschweig (23.04.2013)
    Nach dieser Studie wäre Braunschweig auf Platz 3, bundesweit, was die Mietsteigerung angeht. „Boomtown Braunschweig“ – das liest man doch gern. Aber – alles heiße Luft. In der retrospektiven Betrachtung wissen wir, dass die Mietsteigerungen in den letzten 30 Jahren im Schnitt bei 2-3% lagen. Löhne und Gehälter sind im selben Zeitraum deutlich stärker gestiegen, Verbraucherpreise und Energiekosten ebenfalls. Trotzdem, so eine Studie durfte man damals wie heute nicht unkommentiert lassen.

  • Die Finanzkrise lässt die Immobilienwirtschaft kalt (Artikel in der IHK-Wirtschaft im September 2009)

    Zum Artikel: Die Finanzkrise lässt die Immobilienwirtschaft kalt (Artikel in der IHK-Wirtschaft im September 2009)
    Ein Kommentar, aus der Rubrik „die andere Meinung“ den wir bereits am 04.08.2009 unter der Überschrift „Quo Vadis, Immobilien“ veröffentlicht hatten. Der Artikel sollte den gelähmten Immobilienkäufern Mut zusprechen, nicht so negativ zu sein und Immobilien in Braunschweig zu kaufen. „Zweckoptimismus“ wurde uns damals nach dieser Veröffentlichung vorgeworfen. Ein VW-Volkswirt sagte damals wörtlich „ich kaufe keine Immobilien, ich mache doch kein Harakiri“ Bereits dreieinhalb Jahre später schrieb die Braunschweiger Zeitung übrigens bereits eine Immobilienblase daher – und es wurde philosophiert, dass sie bald platzten würde. So ändern sich die Zeiten. Geplatzt ist da gar nichts. Immobilien sind auch nach 2013 eine gute Anlage geblieben.

  • Die Deutschen verschlafen den Ansturm auf den deutschen Immobilienmarkt (01.11.2007)

    Zum Artikel Die Deutschen verschlafen den Ansturm auf den deutschen Immobilienmarkt (01.11.2007)
    Wie recht Uwe Wolter doch hatte. Unsere nordeuropäischen Kunden haben in dieser Zeit nahezu endlos Kapital in den Kauf von Renditeimmobilien gesteckt und lagen damit goldrichtig.
    Natürlich waren sie nicht die Einzigen, aber damals war es für uns sehr auffällig, wie diese Investoren für einstellige und niedrige zweistellige Rohertragsfaktoren gekauft haben, während unsere ortsansässige Kundschaft damals noch sehr verhalten reagiert hat.

  • Die Rückkehr der Fische (08.04.2010)

    Zum Artikel Die Rückkehr der Fische (08.04.2010)
    Umweltschutz funktioniert! Die Oker in Braunschweig hat sich massiv regeneriert.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe E
  • Eigenheimpreise steigen in der Krise (04.09.2009)

    Zum Artikel Eigenheimpreise steigen in der Krise (04.09.2009)
    Dieser Chart war nur ein Signal – und die Immobilienralley stand noch bevor. In Braunschweig ging es schneller los, als in unserer Partnerstadt Magdeburg – aber auch dort kannten die Immobilienpreise kurze Zeit später nur eine Richtung.

  • Einsteigen, jetzt! (25.03.2009)

    Zum Artikel Einsteigen, jetzt! (25.03.2009)
    Wer 2009 auf uns gehört und fremdfinanzierte vermietete Renditeimmobilien in Braunschweig gekauft hat, hat auf jeden Fall alles richtig gemacht.

  • Energieausweis (kostenlos) Braunschweig (03.06.2014)

    Zum Artikel: Energieausweis (kostenlos) Braunschweig (03.06.2014)
    Kein Lockangebot, sondern für uns eine Selbstverständlichkeit. Es gehört für uns dazu, dass wir die Daten über ein Verkaufsimmobilie sammeln – und die daraus resultierenden Kosten sind unsere. Schließlich werden wir nach erfolgtem Verkauf vom Kunden auch bezahlt. Ausnahme: Wenn der Verkauf nicht zustande kommt, weil der Verkäufer nicht mehr möchte.

  • Erschwinglichkeit: Wohneigentum erschwinglich wie nie (02.08.2010)

    Zum Artikel: Erschwinglichkeit: Wohneigentum erschwinglich wie nie (02.08.2010)
    Mit den fallenden Zinsen wurden Immobilien immer erschwinglicher – bemerkt hat der Immobilienmarkt dies aber erst später.

    Dieses Timelag erkennt man auch bei steigenden Zinsen – wobei dann spätestens die Banken den Hahn zudrehen und die Finanzierung ablehnen. Ein Phänomen, welches wir zu Beginn der Zinserhöhungen der Banken, Anfang 2022 deutlich zu spüren bekamen.

    Aber Erschwinglichkeit – basierend auf Zins und Gehalt muss nicht das Maß der Entscheidung sein. In einem Geldmarkt mit hoher Liquidität kann auch trotz sinkender Erschwinglichkeit der Inflationsschutz in der selbstgenutzen Immobilie ein wichtiger Faktor sein. Stichwort: „Erbengeneration“. Durch hohe Liquidität werden Immobilien nachhaltige Anlagen und mittels Eigenkapital erschwinglich, die es ohne diese Kapitalspritze nicht wären.

  • Immobilienbesitzer (Richtig: Immobilieneigentümer) zufriedener als Mieter(28.06.2010)

    Zum Artikel: Immobilienbesitzer (Richtig: Immobilieneigentümer) zufriedener als Mieter(28.06.2010) 

    Die Studie schaute in die Zukunft bis ins Jahr 2020 – als eigentlich inzwischen auch kalter Kaffee, aber immer noch aktuell. Interessant, dass der Verfasser des Artikels „ImmobilienBESITZER“ schrieb, also offenbar Eigentum und Besitz nicht unterscheiden konnte.

    Also: Immobilienbesitzer ist derjenige der in der Immobilie wohnt – denn „er übt die tatsächliche Sachherrschaft“ über die Immobilie aus. Also ist auch der Mieter ein Immobilienbesitzer. Derjenige, dem das Haus gehört – das ist der „ImmobilienEIGENTÜMER“. Wohnt der Eigentümer nicht selbst im Haus, so hat er keine Sachherrschaft, ist also kein Besitzer, sondern nur der Vermieter.

    Das ein Laie zwischen Eigentum und Besitz nicht unterscheidet, liegt am Sprachgebrauch. Das dies aber regelmäßig Journalisten passiert, also Sprachprofis in ihren ureigenen Themenbereichen (in denen sie professionell recherchiert haben und das dann veröffentlichen), löst bei uns regelmäßig Fremdschämen aus.

  • Energieausweis, die andere Meinung – und ein grinsender Franzose (Februar 2006)

    Zum Artikel: Energieausweis, die andere Meinung – und ein grinsender Franzose (Februar 2006)
    Ein Interview mit Maic Wolter in der Zeitung der Industrie- und Handelskammer Braunschweig

  • Energieberater: Zwei Drittel enttäuschen Kunden (26.04.2012)

    Zum Artikel: Energieberater: Zwei Drittel enttäuschen Kunden (26.04.2012)
    Damals keine große Überraschung für uns. Mit der heißen Nadel gestrickt, hektisch etwas zusammengestellt – die Qualifikation der Energieberater war in den ersten Jahren nach Einführung des Energieausweises war oftmals mehr als fragwürdig. Heute ist es deutlich besser geworden.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe F
  • Fahrstuhl für ältere Miteigentümer nachrüsten (15.01.2017)

    Zum Artikel: Fahrstuhl für ältere Miteigentümer nachrüsten (15.01.2017)
    Wohnungseigentumsrecht. Ein fast alltäglicher Fall aus der Wohnungseigentumsverwaltung. Ein älteres (gebrechliches) Ehepaar muss seine Wohnung verlassen, weil es die Treppe nicht mehr schafft. Die Wohnungseigentümergemeinschaft verweigert den Einbau eines Fahrstuhls und bekommt vom BGH Recht.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe G
Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe H
  • Von halben Zimmern (nicht halben Hähnchen)

    Zum Artikel: Von halben Zimmern (nicht halben Hähnchen)
    Je mehr Menschen man befragt, desto mehr Antworten bekommt man – hier lesen Sie die schonungslose Wahrheit über halbe Zimmer.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe I
  • Immobilienblase in Braunschweig (Kommentar vom 23.08.2021)

    Zum Artikel: Immobilienblase in Braunschweig (Kommentar vom 23.08.2021)
    Die Immobilien sind (immer noch) erschwinglich wie seit langer Zeit nicht. Solange das Zinsnieveau so bleibt, sind die Preise absolut angemessen.

  • Ist Wohnraum knapp? (11.02.2013)

    Zum Artikel: Ist Wohnraum knapp? (11.02.2013)
    Eine gute Frage, die immer wieder gestellt wird, egal wie die wirkliche Marktsituation sich darstellt. Die Antwort würden wir nicht immer gleich geben, denn es sind natürlich auch wechselnde Rahmenbedingungen am Immobilienmarkt. Das war unser Statement 2013.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe L
  • Leer stehende Wohnungen (04.07.2013)

    Zum Artikel: Leer stehende Wohnungen (04.07.2013)

    Mit Panikmache über Mietsteigerungen geringer als die Teuerungsrate, Leerstand etc. schrieb unvermittelt 2013 die Journaille einen Immobiliencrash daher. Aber er kam nicht. Dass die Journaille sich irrte war uns klar. Die Enleitung zeigt das…

    Immobilien sind, langfristig betrachtet, schon immer eine gute und nachhaltige Entscheidung gewesen – damals wie heute.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe M
Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe O
  • Ortsüblichkeit (in Braunschweig, 27.11.2012)

    Zum Artikel: Ortsüblichkeit (in Braunschweig, 27.11.2012)
    Natürlich ändern sich die Bedingungen. Erfahren Sie hier, was 2012 ortsüblich in Braunschweig war. Der Vergleich zu heute ist sehr interessant!

  • IMMOBILIEN ONLINE BESICHTIGEN – nicht erst seit Corona (2020), aber dann erst recht!

    Zum Artikel: IMMOBILIEN ONLINE BESICHTIGEN – nicht erst seit Corona (2020), aber dann erst recht!
    Online Besichtigungen von Immobilien in der Region Braunschweig haben wir schon seit Jahren im Programm. Aber irgendwie hat das niemanden so richtig interessiert. Und dann kam Corona… Inzwischen geht es zum Standartprogramm, eine Immobilie vor dem Maklertermin schon mal zu besichtigen. Das ist effektiv und spart Zeit und verbraucht weniger Ressourcen. Keine Sorge, wir wollen Sie immer noch gern kennenlernen und persönlich betreuen! Man muss das Social Distancing auch nicht übertreiben – aber so macht es (aus unserer Sicht) für beide Parteien Sinn.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe P
  • Provision: WER BEZAHLT DEM BRAUNSCHWEIGER MAKLER DIE VERMIETUNGSPROVISION? (08.11.2012)

    Zum Artikel: Provision: WER BEZAHLT DEM BRAUNSCHWEIGER MAKLER DIE VERMIETUNGSPROVISION? (08.11.2012)
    Unzeitgemäßer Artikel? Vielleicht – aber zugleich ein zeitgenössischer Beleg dafür, dass wir an diesem Punkt schon ganz lange verbraucherfreundlichere Wege beschritten haben.

    Maklerprovision? Provisionsschmerz? Sprechen Sie doch mit Jo. Wolter Immobilien 🙂

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe Q
  • Qualität und Qualifikationen von Immobilienmaklern (01.11.2015)

    Zum Artikel: Qualität und Qualifikationen von Immobilienmaklern (01.11.2015)
    Anspruch und Realität gehen bei der Auswahl des Immobilienmakler häufig sehr weit auseinander. Meist, weil viele Immobilienverkäufer, demjenigen den Vorzug geben, der am billigsten arbeitet oder „den höchsten Preis anbietet“.

    Immer den billigsten Anbieter nehmen, kann eine erfolgversprechende Lebensstrategie sein. Aber den Makler zu beauftragen, der die höchsten Preis anbietet? Echt jetzt? Diesen Artikel sollten Sie lesen, wenn Sie einen Immobilienmakler suchen! Er ist zwar schon etwas älter (von 2015), aber grundsätzlich in der Kernaussage vermutlich nie aus der Mode.

  • Quo Vadis, Immobilien (04.08.2009)

    Zum Artikel: Quo Vadis, Immobilien (04.08.2009)
    Die Preise waren 2009 noch historisch niedrig, im weltweiten und europäischen Vergleich. Die Stimmung war negativ, bestenfalls verhalten. Gebetsmühlenartig haben wir immer wieder empfohlen Immobilien in Braunschweig zu kaufen – es war unsere feste Überzeugung, dass dies lang- und mittelfristig eine fantastische Anlage sein würde, im Verhältnis zum Risiko.

    Nach zehn Jahren haben die meisten Käufer von Renditeimmobilien in Braunschweig eine Rendite von über 300 % erreicht. Vorausgesetzt, sie haben mit einem hohen Fremdkapitalanteil gekauft und die Hebelwirkung genutzt, so wie wir es seinerzeit empfohlen haben, sogar Eigenkapitalrenditen von weit über 1.000 %.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe S
  • Standesregeln für Immobilienmakler verschärft (IVD) (22.06.2010)

    Zum Artikel: Standesregeln für Immobilienmakler verschärft (IVD) (22.06.2010)
    Die tatsächliche Aufsicht über das Geschäftsgebaren der Immobilienmakler hatte der Gesetzgeber weitgehend aus der Hand gegeben. Mit den Standesregeln schließt der IVD die Lücke, die der Gesetzgeber bei der Berufsausübung von Immobilienmaklern hinterließ.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe V
Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe W
  • WIR bewegen Immobilien ©

    Zum Artikel: WIR bewegen Immobilien ©
    Unsere Wortmarke – unser Slogan – unsere Message.

    Wer das sonst von sich behauptet, der hat leider Unrecht. Wir mahnen unsere Wettbewerber, die unseren Slogan widerrechtlich benutzen aber nicht gnadenlos ab, sondern schicken immer erst eine freundliche Mail und lassen eine angemessene Frist. Das kostet zwar Zeit, weil fast jeden Tag wieder jemand auftaucht, der unseren Slogan nutzt, ist aber fairer.

Immobilien Glossar Lexikon Buchstabe Z

IMMOBILIENGLOSSAR von Jo. Wolter Immobilien, Immobilienmakler in Braunschweig > Impressum > Datenschutzerklärung